Was ist die Sommerzeit und wie beeinflusst sie den Schlaf unseres Babys?

Die Sommerzeit ist eine Vorgehensweise, bei der die Uhren während der wärmeren Monate um eine Stunde vorgestellt werden, so dass es länger hell ist und sie im Herbst wieder zurückzustellen.

Sie wurde erstmalig am 30. April 1916 im Deutschen Reich und im Kaiserreich Österreich-Ungarn während des Ersten Weltkriegs eingeführt, hauptsächlich um Energie zu sparen. Heutzutage nutzt nur noch eine Minderheit der Weltbevölkerung diese Praxis, während Asien und Afrika sie generell nicht einhalten.

Die Zeitumstellung folgt der Regel:
Frühling vorwärts und Herbst zurück, was bedeutet, dass wir die Uhr Ende März eine Stunde vor und Ende Oktober eine Stunde zurückstellen. Daher müssen wir am nächsten Wochenende, am 28. März 2021, in der nördlichen Hemisphäre die Uhr um eine Stunde vorwärts stellen. Mit anderen Worten: 19 Uhr am Sonntag ist eigentlich das frühere 18 Uhr.

In der Praxis macht unsere heutige Technik diese Umstellung mehr oder weniger automatisch, und wir müssen nur einen Weg finden, unsere innere Uhr auf diese Veränderung einzustellen. Die Zeitumstellung kann für viele Menschen stressig sein, besonders für Kinder, die mehr im Einklang mit der Natur und ihrem natürlichen Biorhythmus sind.

Unser circadianer Rhythmus, der aus körperlichen, geistigen und Verhaltensänderungen besteht, die einem 24-Stunden-Zyklus folgen, wird durch äußere Faktoren (Licht und Dunkelheit, Nahrung, soziale Interaktion) beeinflusst, weshalb wir bei der Sommerzeitumstellung Zeit brauchen um uns anzupassen.

Auch wenn die Sommerzeitumstellung Reisen, Abrechnungen, Aufzeichnungen, medizinische Geräte, große Maschinen und Schlafgewohnheiten stören könnte, schaffen es die meisten Erwachsenen, sich auf diese einstündige Änderung einzustellen, auch wenn sie einige Zeit zur Anpassung benötigen.

Bei Babys, die einer Routine folgen, kann jedoch selbst eine winzige 1-Stunden-Änderung eine Herausforderung darstellen und ihren Schlaf erheblich beeinträchtigen. Kein Wunder also, dass viele Länder (einschließlich der EU) darüber nachdenken, die Sommerzeit aufzugeben.

Dies verdeutlicht zwei wichtige Punkte:

  1. Schlaf ist absolut entscheidend für unsere Gesundheit.
  2. Die meisten Menschen leiden unter schwerem und chronischem Schlafmangel. (Sonst hätte der Verlust von 1 Stunde nicht so große Auswirkungen!)

Deshalb empfehlen viele Schlafexperten, eine Woche vor der Umstellung damit zu beginnen, sich bzw. das eigene Baby ein wenig vorzubereiten, indem man die Schlafenszeit alle 2 Tage (oder jeden Tag, wenn man es eilig hat oder das Kleinkind größer ist) 15 Minuten nach vorne verlegt.

Sommerzeitumstellungsplan

Tag Aufwachen Nickerchen & Essen Bettzeit
Montag – Dienstag 6:45 Uhr 15 Minuten früher 6:45 Uhr
Mittwoch – Donnerstag 6:30 Uhr 30 Minuten früher 6:30 Uhr
Freitag – Samstag 6:15 Uhr 45 Minuten früher 6:15 Uhr
Sonntag 7 Uhr (neue Zeit) 1 h früher 19 Uhr (neue Zeit)

Wenn Sie alle anderen Elemente Ihrer Schlafroutine für Ihr Baby oder Kleinkind so ähnlich wie möglich halten, kann dies ebenfalls helfen, diese Übergangsphase zu überstehen:

  • Behalten Sie Ihr Schlafenszeit-Ritual bei
  • Machen Sie das Zimmer so dunkel wie möglich
  • Verwenden Sie weiterhin das weiße Rauschen, wenn die Kinder daran gewöhnt sind
  • Setzen Sie sie morgens dem natürlichen Licht aus, damit sie wissen, dass es das Signal für den Start in den Tag ist
  • Lassen Sie sie draußen laufen und ihre Energie nutzen, wenn möglich
  • Wecken Sie die Kinder etwas früher (näher an der gewünschten Weckzeit), wenn sie dazu neigen, in den folgenden Morgenstunden zu viel zu schlafen
  • Vermeiden Sie mindestens 1 Stunde vor dem Einschlafritual die Benutzung von Bildschirmen
  • Halten Sie den Schlafraum nachts kühl (ca. 20 °C)
  • Wenden Sie bei Bedarf die gleiche Beruhigungstechnik wie ansonsten auch an
  • Seien Sie konsequent, ruhig und liebevoll, während Sie klare Grenzen setzen, (besonders bei Kleinkindern, die vielleicht versuchen, Ihre Grenzen ein wenig zu überschreiten 😉

Haben Sie etwas Geduld und vertrauen Sie Ihrem Kind, dass es in ein paar Tagen zur gewohnten Routine und zu gesunden Schlafgewohnheiten zurückkehren wird.

Wenn Sie mehr Unterstützung beim Einrichten von gesunden Schlafgewohnheiten und Routine für Ihre Kinder benötigen, freue ich mich auf einen Kontakt.

Checklist baby bedtime rituals | Happy Baby Schlaf

Subscribe to my Happy Baby Schlaf Newsletter

Join my mailing list to receive the CHECKLIST with optimal bedtime rituals for your baby!

You will receive 3 checklists adapted for newborns, babies and toddlers.

For better sleep, healthy sleep habits and a happy baby!

Great, you are one of us now! You will soon receive a Checklist with the best bedtime rituals for your baby. Please check your email.